NEUPROGRAMMIERUNG

Im Lauf der Jahrzehnte war die Multihalle fast in Vergessenheit geraten. Wie bringt man ein Gebäude wie die Multihalle wieder zurück in das Gedächtnis der Stadt?

Die Multihalle war in den 70er und 80er Jahren ein Ort für unterschiedlichste Veranstaltungen. Von der legendären TV-Show „Blauer Bock“ bis zu einem der ersten Deutschland-Konzerte der Hardrockband AC/DC: Hier fanden Ausstellungen, Kulturveranstaltungen, Konzerte, Kinderfestivals, Zirkusaufführungen, Märkte und Events unterschiedlicher Art statt.

Um die Multihalle neu zu beleben und neu zu „programmieren“, werden seit 2017 wieder Veranstaltungen angeboten, unter anderem aus den Bereichen Architektur, Kultur sowie Sport. Dieser „Testlauf“ zur Neuprogrammierung der Multihalle soll in ein tragfähiges Betriebskonzept münden, das die Multihalle als Ort für Veranstaltungen unterschiedlichster Art vorsieht.

EVENTS

Was ist los in der Multihalle?

Hier geht es zu den Veranstaltungen, um die Multihalle „live“ zu erleben.

FREIRÄUMEN

Unter Kuratierung von zeitraumexit wurde 2017 eine kulturelle Zwischenraumnutzung für die Multihalle entwickelt.

Mit „FREIRÄUMEN“ entstand ein vielfältiges zweijähriges Programm, das von kleinformatigen Diskursveranstaltungen über populäre Unterhaltung bis zu Sport reichte. Im Verlauf des Programms besuchten fast 3.000 Menschen die Multihalle.

FREIRÄUMEN 1
FREIRÄUMEN 2
FREIRÄUMEN 3

MULTIHALLE
VOR ORT ERLEBEN

Es ist ein faszinierender Ort – und er lässt sich erleben: die Multihalle ist Teil der Parkanlage Herzogenriedpark im Mannheimer Stadtteil Neckarstadt.

Die von Frei Otto erdachte Holzgitterkonstruktion überspannt einen großen Teil der Gesamtanlage. Die überdachten Stege sind frei begehbar – lediglich die „große Halle“ ist derzeit wegen Schäden am Baukörper gesperrt.

Auf Anfrage können Sonderführungen arrangiert werden – ab 2019 sind regelmäßige Führungen geplant.

Herzogenriedpark Mannheim
Max-Joseph-Straße 64
Anfahrt
Täglich 9.00 – 16.30
Info: 0621 410050

oder zum virtuellen Rundgang hier

Events – Archiv

BÜRGERTAGE
26. – 28.09.18

Bürgertage

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

MULTIHALLE
BÜRGERTAGE

26. – 28.09.18

MULTIHALLE UND HERZOGENRIED FREIDENKEN
Die Mitmach-Tage für alle Bürgerinnen und Bürger im Herzogenriedpark

Modern, barock, urban und grün ‒ Mannheim ist eine lebendige Stadt, in der Historie auf Moderne, Tradition auf Innovation, Altbewährtes auf neu Erdachtes trifft.

Im Stadtteil Neckarstadt wurde 1975 die Multihalle erbaut ‒ geplant von Frei Otto auf Basis eines Entwurfs des Mannheimer Architekten Carlfried Mutschler. Vom 26. bis 28. September wird die Multihalle im Herzo­genriedpark für alle Mannheimerinnen und Mannhei­mer ein Ort des Austauschs, des Denkens und des Miteinanders ‒ für eine gemeinsame Zukunft. Seien Sie dabei!

PROGRAMM

UNSER HERZOGENRIED FREIDENKEN
Die Stadtteil-Konferenz für ein gutes Leben im Quartier
‒ das UrbanUtopiaLAB

MI 26.09.18
17.30 – 21.00

Anlässlich der Bundesgartenschau 1975 ist das Quartier Herzogenried als Modellprojekt für das „Wohnen im Grünen“ entstanden. Aber wie steht es heute um unseren Stadtteil? Was bewegt uns, was besorgt uns, was lieben wir, was möchten wir verbessern? Unter dem Dach der Multihalle, die ein Symbol für Zukunft ist, wollen wir wie ­in einem Labor für städtische Zukunftsträume gemeinsam denken, reden, lachen, träumen und gestalten ‒ um Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft zu finden.

17.30 – 17.50
Ankommen, Zeit für Gespräche
17.50 – 18.05
Begrüßung, Einführung und Rückblick auf die Stadtteilkonferenz 2017
Joachim Költzsch, Geschäftsführer Stadtpark Mannheim GmbH
Tatjana Dürr, Referentin für Baukultur, Stadt Mannheim
18.10 – 19.40
Gemeinsam: Unser Herzogenried freidenken
19.40 – 20.00
Pause, Zeit für Gespräche
20.00 – 20.45
Präsentation der Ergebnisse am Ideenbaum:
Wie, wann und mit wem geht es weiter?
21.00
Zeit für Gespräche

Zu sehen:
Home Herzogenried ‒ Bilder und Audiocollagen aus dem Quartier

Ein Bollerwagen voll Kunst ‒ Große und Kleine „bauen“ das Traum-Herzogenried

Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt.

UNSERE MULTIHALLE FREIDENKEN
Gemeinsam Ideen für die Zukunft der Multihalle entwickeln
‒ das UrbanUtopiaLAB

DO 27.09.18
17.30 – 21.00

Die Multihalle als Plattform für die Mannheimer Gesellschaft ist das Thema des ­zweiten Abends. Ganz in der Tradition des Denkens des Architekten Frei Otto soll ­die Multihalle zukünftig zu einem für alle offenen Ort werden, zu einem Raum der Möglichkeiten. Wie kann man die Halle erhalten, „neu erfinden“ und welches ­Wissen fehlt eigentlich noch? Wie in einem Labor für städtische Wunschträume können Ideen und Visionen diskutiert werden. Gefragt ist nicht nur „Expertenwissen“, sondern auch Alltagswissen ‒ und alle können kommen, mitdenken, mitträumen, mitexperimentieren und entwickeln!

17.30 – 17.45
Zusammenkommen, Zeit für Gespräche
17.45 – 18.15
Begrüßung und Einführungen
Tatjana Dürr, Referentin für Baukultur, Stadt Mannheim
Joachim Költzsch, Geschäftsführer Stadtpark Mannheim GmbH
Einführung ins UrbanUtopiaLAB
Christina West, h_da ‒ Hochschule Darmstadt/University of Applied Sciences und Urban Innovation ‒ Stadt neu denken! e.V.
Lutz Hager und Malte Schweizerhof vom Urban Innovation ‒ Stadt neu denken! e.V.
18.15 – 20.15
Gemeinsam: Multihalle freidenken
20.15 – 21.00
Zusammenführung, Diskussion, Reflexion der Ergebnisse, des Formats, Ausblick
21.00
Zeit für Gespräche

FREIGEDACHT!
Abschluss der Bürgertage
‒ die Ergebnisse für Multihalle und Herzogenried

FR 28.09.18
17.30 – 20.30

Nach zwei Tagen des gemeinsamen Arbeitens an Zukunftsthemen für die Multihalle, das Quartier Herzogenried und unsere Stadt wollen wir die Ergebnisse unter dem Dach der Multihalle präsentieren und diskutieren.
Es wird sicher spannend ­‒ einfach vorbeikommen und mitreden!

17.30 – 17.45
Zusammenkommen, Zeit für Gespräche
17.45 – 18.15
Begrüßung und Einführungen
Lothar Quast, Bürgermeister für Bauen, Planung, Infrastruktur, Stadterneuerung, Wohnungsbau, Verkehr und Sport
Joachim Költzsch, Geschäftsführer Stadtpark Mannheim GmbH
18.15 – 18.45
Vorstellung der Ergebnisse der Stadtteilkonferenz
UNSER HERZOGENRIED FREIDENKEN

Jennifer Yeboah, Quartiermanagerin Herzogenried
18.45 – 19.00
Vorstellung der Ergebnisse des UrbanUtopiaLAB
UNSERE MULTIHALLE FREIDENKEN

Christina West, h_da ‒ Hochschule Darmstadt/University of Applied Sciences und Urban Innovation ‒ Stadt neu denken! e.V.
19.00 – 19.15
Vorstellung der Sammlung für die Ausstellung BUGA 1975
Dr. Andreas Schenk, MARCHIVUM
19.15
Zeit für Gespräche

MEINE BUGA 1975
Erinnerungen, Souvenirs und Geschichten gesucht!

Die Bundesgartenschau 1975 war ein wichtiges Ereignis für Mannheim: Aerobus, Multihalle, Luisenpark, Herzogenriedpark, Stadtentwicklung im Quartier Herzogenried, Orte für Gemeinschaft und ein buntes Kultur- und Gartenprogramm. Die Zukunft leuchtete ‒ und noch heute ist die BUGA 1975 in guter Erinnerung.

Im Frühjahr 2019 soll eine Ausstellung die Bedeutung dieser Gartenschau für Mannheim beleuchten. Im MARCHIVUM wird es dann um Mannheims Wandlungen durch das Konzept der Gartenschauen gehen, aber auch um Themen wie Aufbruch, Zukunft, Gemeinschaft, Heimat, technische Entwicklungen, Design und die Neuentwicklung der Multihalle.

Eine solche Schau ist ohne die Erinnerungen der Mannheimerinnen und Mannheimer nicht denkbar. Gesucht sind Souvenirs wie Fotos oder Filme ‒ und persönliche Geschichten!

Wer weiß noch, wie’s war?

Vom 26. bis zum 28. September ist das MARCHIVUM mit einem Stand in der Multihalle vor Ort. Wir freuen uns auf Ihren Besuch jeweils von 16.30 bis 20.30 Uhr!

Für Fragen und weitere ­Informationen, oder wenn Sie uns Ihre Erinnerungsstücke auf anderem Weg zukommen lassen möchten, wenden Sie sich bitte an:
MARCHIVUM – Dr. Andreas Schenk
Tel. 0621 – 293 75 30
andreas.schenk@mannheim.de

Veranstalter: Dezernat IV, Stadt Mannheim
Kooperationspartner: Quartiermanagement Herzogenried, MARCHIVUM, Stadtpark gGmbH

FREIRÄUMEN #3
07. – 09.18

Sommerprogramm

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

Freiräumen #3
SOMMER IN DER MULTIHALLE

29.06. – 01.09.18

Einen weiteren Sommer lang wird im Auftrag und in Kooperation
mit dem Dezernat IV der Stadt Mannheim und vielen Partner*innen
die Multihalle im Herzogenriedpark wieder von zeitraumexit bespielt
und mit einem vielseitigen Programm zum Leben erweckt.

Den Auftakt macht das Sommerkino: Im Schatten der visionären Architektur der Multihalle präsentieren wir gemeinsam mit dem Cinema Quadrat das Open Air Sommerkino – thematisch passend zur Location mit einer Science-Fiction-Reihe!

Im Tanzstück „Multihallification“ folgt das Publikum einer Gruppe von Tänzer*innen auf einem Parcours durch den Herzogenriedpark bis zur wunderbar schwebenden Architektur von Frei Otto. An verschiedenen Stationen vereint das Stück des La_Trottier Dance Collective Parcouring, akrobatische Moves und zeitgenössischen Tanz.

Immer samstags gibt es bei der „Audiothek der Visionen“ die Möglichkeit, die Multihalle neu zu erleben: Auf eigene Faust und ausgestattet mit Kopfhörer und MP3-Player die Halle erkunden, am Tisch sitzend eigene visionäre Architekturen entwerfen oder einer Liveperformance folgen. Das Programm bringt Auftragsarbeiten ebenso wie alte und neue Hörspiele und Audioartwerke in Dialog mit Frei Ottos visionärer Architektur.

SOMMERKINO

FR 29.06. – 21.00
THE FOUNTAIN

Die Suche nach Unsterblichkeit in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – ein metaphysischer Trip von Darren Aronofsky.
USA 2006. R: Darren Aronofsky. 98 Min. DF. FSK 12

FR 13.07. – 21.00
THX 1138

Der Debütfilm von George Lucas im Geiste von George Orwell: Ist Flucht aus dem Überwachungsstaat möglich?
USA 1971. R: George Lucas. 88 Min. DF. FSK 12

FR 03.08. – 21.00
INCEPTION

Ungeahnte Special Effects verbinden sich mit gedanklicher Tiefe, bis sich in der dritten, vierten Schlafebene die Actionsequenzen und die Emotionen des Unbewussten vielfach aufeinanderlegen …
USA/GBR 2010. R: Christopher Nolan. 148 Min. DF. FSK 12

FR 17.08. – 21.00
VALERIAN –
DIE STADT DER TAUSEND PLANETEN

Exotische Planeten und bizarre Außerirdische, virtuelle Welten und eine Megacity im All: Ein fantastisches Weltraummärchen.
FRA 2017. R: Luc Besson. 138 Min. DF. FSK 12

Multihalle im Herzogenriedpark
Eingang Neuer Messplatz
Eintritt: 7€ / 5€ erm. & Mitglieder CQ
Filmstart mit Einbruch der Dämmerung

MULTIHALLIFICATION

SA 07.07. – 20.00
SO 08.07. – 16.00 & 20.00
La_Trottier Dance Collective

Das Parcours-Format entstand in Anlehnung an Erik Kaiels Stadterkundungsperformance „Murikamification“. 2016 griff Éric Trottier die Idee gemeinsam mit dem Jungen Nationaltheater auf und entwickelte es unter dem Namen „Mannheimification“ weiter. Mit der Multihalle trifft das Konzept nun auf einen weiteren spannenden Ort.

Multihalle im Herzogenriedpark
Eingang Neuer Messplatz
Eintritt: 10€ / 7€ erm.

AUDIOTHEK DER VISiONEN

Soundart für die Multihalle

SA 14.07. & SA 21.07.
15 – 21.00 (Einlass bis 19.00)
SOZIALE BAUSÄTZE

Robert Schoen & Ricarda Franzen
Partizipative Installation

Die Besucher*innen sind eingeladen, eines von acht Hörstücken aus 70 Jahren Hörspielgeschichte auszusuchen. Neben MP3-Spielern und Kopfhörern bekommen alle Besucher*innen ein Bauset ausgehändigt mit dem ein eigenes visionäres Modell gebaut werden kann. Eine Mini-Utopie für die Länge eines Hörstücks.

Multihalle im Herzogenriedpark
Eingang Neuer Messplatz
Eintritt: 3€

SA 28.07. / 04.08. / 11.08. / 25.08. / 01.09.
15 – 21.00 (Einlass bis 19.00)
AUDIOTHEK

Soundart zum Ausleihen

Visionäres, Utopisches, Informatives & Experimentelles: Besucher*innen können sich mit Kopfhörern und MP3-Player ausgestattet frei in und um die Multihalle bewegen und das beeindruckende Holzgitterkonstrukt auf sich wirken lassen. So entstehen spannende Resonanzen zwischen Hören und Raumerlebnis.
Kuratiert von Robert Schoen & Charlotte Arens.

Multihalle im Herzogenriedpark
Eingang Neuer Messplatz
Eintritt: 3€

SA 18.08. & SO 19.08.
FREI OTTO UND DIE MULTIHALLE MANNHEIM –

Durational Version

Audiothek-Spezial von Oliver Augst
Rauminstallation

Der Hörspielregisseur und Musiker Oliver Augst verbindet Gespräche über die Multihalle mit Originaltexten von Frei Otto und Soundschnipseln aus dem Jahr 1975 zu einer akustischen Zeitreise in die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Multihalle. Der Computer kombiniert die verschiedenen Schichten nach dem Zufallsprinzip immer wieder neu. So entsteht eine unendliche Erzählung über Architektur, Natur und die Liebe der Menschen zu ihren Gebäuden.

Der Bermudafunk überträgt in der Sendung „frei.raum“ am 18.08., 25.08. und 01.09. von 19-20.00 eine live generierte Zufallskomposition von Olivers Augsts Frei Otto und die Multihalle Mannheim.

Multihalle im Herzogenriedpark
Eingang Neuer Messplatz
Eintritt: 3€
Kasse für die Audiothek in der Multihalle
Einlass bis 20.00

ABGESAGT!!
Die Live-Performance MULTIHALLE MULTIMEMORY von Philip Albus und Ana Berkenhoff am SA 18.08. & SO 19.08. um 20.00 muss wegen Krankheit leider kurzfristig abgesagt werden.

UNCOVER Designfest 2018
01. – 10.06.18

UNCOVER Designfest 2018

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

Designzentrum Rhein-Neckar präsentiert

UNCOVER Designfest 2018
„REVOLUTION“

01. – 10.06.18

Wie revolutionär müssen Designer sein, um gesellschaftlich relevante Strukturen zu beeinflussen? Welche Prozesse haben das Potenzial, unser Leben zu verändern? Wie kann Design zu einer verändernden Kraft werden? Das Designfest UNCOVER sucht Antworten – und feiert die Revolution!

Nach seiner gelungenen Premiere im Jahr 2016 zeigt UNCOVER die Stadt Mannheim wieder als Designstandort und lädt dazu ein, gemeinsam neue Perspektiven zu entwickeln. In diesem Jahr ist die Multihalle „Herzstück“ des Designfestivals, was laut Oberbürgermeister und Festival-Schirmherr Dr. Peter Kurz zeigt, „dass Frei Ottos Idee einer demokratischen Architektur heute so aktuell zu sein scheint, wie es schon in den 70er Jahren der Fall war (…). Tatsächlich atmet diese Architektur einen fast utopischen politischen Geist.“

Utopie, Vision und Aufbruch spiegeln sich auch im UNCOVER-Programm: Vom 1. bis 10. Juni trifft man Denker und Macher an der Schnittstelle von Design und Architektur bzw. Stadtentwicklung. Die Formate reichen von klassischer Konferenz und Gesprächsrunden über Ausstellungen, Installationen und Preisverleihung bis hin zu kollaborativen Formaten wie den Werkräumen I bis III.

Lasst Euch inspirieren! Bringt Euch ein! Feiert mit!

mehr Info

URBAN THINKERS CAMPUS MANNHEIM
20. – 22.10.17

Sonderpanel Multihalle — Urban Thinkers Campus 2017

mehr Info

Urban Thinkers Campus
Mannheim

20.22.10.17

Die Multihalle ist Thema beim UTC Mannheim!

Sonderpanel Multihalle — Urban Thinkers Campus 2017
Stadthaus N1 — Raum 52/53

13.00 — 17.00

Am Beispiel der Mannheimer Multihalle, erbaut durch den Pritzker-Preisträger Frei Otto und den Mannheimer Architekten Carlfried Mutschler, soll untersucht werden, wie Städte ihr teilweise aus dem kollektiven Gedächtnis verschwundenes kulturelles Erbe als Ressource für inklusive, wirtschaftliche und soziale Entwicklung in zukunftsträchtige urbane Kontexte überführen können.

Die Multihalle wird bis heute aufgrund ihres komplexen Tragwerks diskutiert. Ihr soziales und gesellschaftliches Potential bleibt hierbei allerdings oftmals unerwähnt. Ein „urban thinkers camp“ im Vorfeld des Urban Thinkers Campus 2017 wirft einen gesellschaftlichen Blick auf die Multihalle mitsamt ihrer Einbettung in die soziale Topografie der Stadt. Im Vordergrund stehen die unsichtbaren Dimensionen des Bauwerkes. Es geht um die Erarbeitung einer neuen Lesart der Multihalle als Plattform für eine offene Gesellschaft, wie sie Frei Otto schon während ihrer Entstehung andachte. Eine offene Gesellschaft, die aufgeklärt, mündig und co-kreativ ihre Zukunft gestaltet.

Als Kondensationskerne und Orientierung sollen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, die Sustainable Development Goals (SDG), auf die Handlungsmöglichkeiten in einer europäischen Stadt betrachtet und ihre Umsetzungsmöglichkeiten für Mannheim überprüft und angepasst werden.

Fragestellungen

Wie können die SDG auf deutsche Städte, Mannheim und ganzheitliche, komplexe und offene Stadtentwicklungslinien und -aufgaben übertragen werden?

Wie können diese in den Leitbildprozess der Stadt Mannheim einfließen und nutzbar gemacht werden?

Wie können die beitragenden Disziplinen ihr Know-how in den Prozess einbringen?

Welche Rolle kann die Entwicklung der Multihalle im Leitbildprozess und für die Zukunft Mannheims spielen
– im Sinne des „offenen Projekts in einem offenen Prozess“?

Wie kann die Multihalle zu einem öffentlichen Raum und Verhandlungsort werden?

Download Dokumentation

SUPERQUADRA
21. – 22.09.17

Live Video Performance

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

SUPERQUADRA

 

F. Wiesel (DE)
Live-Video-Performance, dt.

Do 21. Sep – 21:30 Uhr – Multihalle Mannheim
Fr 22. Sep – 21:30 Uhr – Multihalle Mannheim

Landschaften aus Beton und Glas erstrecken sich durch den südamerikanischen Dschungel und über die italienischen Alpen. Leonardo da Vinci, Albert Speer und Walt Disney arbeiten im Fieber an den Achsen ihrer neuen Ordnungen. Mit dem Wunsch nach einer geplanten, geordneteren und endgültig gerechteren Gesellschaft entstehen an den Reißbrettern und Computern ideale Proportionen und Verhältnisse. Irgendwann passiert, was passieren muss: Im Gebäudekomplex Super-Quadra 67 beginnt Oskar C. damit, eigene architektonische Verbesserungen vorzunehmen. Nach und nach mutiert das Gebäude, während die Bewohner beginnen, ihren eigenen Interessen Form zu geben. SUPERQUADRA macht die Chronik des Umbaus auf der Bühne zum Science-Fiction-Film. Im Mash-Up mit vergangenen Visionen erzählt die Performance eine Geschichte vom Ende der Architektur.

Unter dem Namen F. Wiesel (DE) entwickeln Hanke Wilsmann und Jost von Harlessem, zusammen mit wechselnden Kollaborateuren, Performances und Installationen. F. Wiesel baut fiktionale Räume, die Geschichten erzählen und einen besonderen Blick auf die Realität erzeugen. Perspektiven werden verändert und manipuliert: was groß erscheint, ist ein Zwerg, ein Fell wird zur Steppe. In ihren bisherigen Arbeiten reanimierten sie mit Modellen Filmgeschichte, tote Kaiser und sowjetische Planeten. F. Wiesel hat 2017 den Ponto Performance Preis der Jürgen-Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler gewonnen. flinkwiesel.de

Im Rahmen von WUNDER DER PRÄRIE – Internationales Festival für Performancekunst & Vernetzung
14. – 24. September 2017 in Mannheim

Konzept, Texte & Umsetzung: F. Wiesel (Hanke Wilsmann & Jost von Harlessem). Figurenspielerin: Caroline Kühner. Setdesign: Ben Goossens. Musik: Philip Albus. Sound Design: Rupert Jaud. Mitarbeit Bühne: Friederike Schmidt-Colinet. Sprecher: Fredrik Jan Hofmann. Autor & Sprecher „Die Chroniken von Superquadra“: Dietmar Dath. Figurenkostüme: Melchior B. Tacet. Figurenmechanik: Ingo Mewes. Produktion: Heidrun Schlegel.
Eine Koproduktion von: Treibstoff Theatertage Basel, F. Wiesel GbR, Fleetstreet Theater Hamburg.

Gefördert von: Kulturamt der Stadt Frankfurt, Rudolf-Augstein-Stiftung, Hamburgische Kulturstiftung, Kulturbehörde Hamburg, Lumitronix GmbH, Stiftung für Radio und Kultur Schweiz, sowie der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler im Rahmen des Ponto Performance Preis 2017, einem Kooperationsprojekt mit dem Künstlerhaus Mousonturm und der Hessischen Theaterakademie. Mit freundlicher Unterstützung der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.

FREIRÄUMEN #2
07. – 08. 17

Sommerprogramm

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

FREIRÄUMEN #2
Sommerprogramm

Freitag, 7.7. — 21.30 — Sommerkino Open Air:
Moon — GBR 2009. DF. FSK: 12
Donnerstag, 20.7. — 19.00 — Tischgespräch:
Über gebaute Visionen
Freitag, 4.8. — 21.00 — Sommerkino Open Air:
Ewige Jugend — ITA 2015. DF. FSK: 6

Multihalle im Herzogenriedpark
Zugang über Eingang Neuer Messplatz
Sommerkino: € 7/erm. € 5 — Tischgespräch Eintritt frei

Ein Sommer für Visionen: zeitraumexit veranstaltet im Juli und August drei Abende auf dem Steg der Multihalle mit Filmen und Gesprächen für laue Sommerabende mit hochfliegenden Gedanken. In Kooperation mit dem CinemaQuadrat zeigen wir zweimal großes Kino in atemberaubender  Kulisse und laden bei Käse, Brot und sauren Gurken zum Gespräch über visionäre Architektur.

FREIRÄUMEN #1
24.05.17

Ein Abend für die Multihalle

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

Programm 24.05.17
FREIRÄUMEN #1

Ein Abend für die Multihalle

Mittwoch, 24. Mai — 19.00 — Multihalle
im Herzogenriedpark — Zugang über Eingang Neuer
Messplatz — Eintritt frei!

Mannheims spektakulärstes Bauwerk öffnet zum ersten Mal wieder seine Tore für die Öffentlichkeit. Ein Happening aus Live-Musik, Tanz, Video und Informationen rund um die Geschichte und die Zukunft der Multihalle.

Der Abend ist der Auftakt einer Reihe künstlerischer und forschender Zwischennutzungen. Damit wird die Multihalle einen Sommer lang zu einem Labor und Spielplatz der Sinne und Ideen, veranstaltet vom Baukompetenzzentrum der Stadt Mannheim und kuratiert von zeitraumexit, dem Collini Social Club und dem Planungsbüro Yalla Yalla.

Durch den Abend führt Sally Below.

Mehr Infos zum Programm

WORKSHOP
31.03. – 01.04.17

MULTIHALLE
MANNHEIM

mehr Info

Programm 31.03. − 01.04.17

denken
Freitag, 31. März — 19.00 — Multihalle

Öffentliche Auftaktveranstaltung:
Transformationen von Raum

forschen

Expertinnen und Experten aus (Landschafts-)Architektur,Kultur-
und Kreativwirtschaft, Ingenieurbau und Veranstaltungsmanagement
überlegen sich in vier interdisziplinären Teams Konzepte für eine tragfähige Nutzung der Multihalle.

entwickeln
Samstag, 1. April — 17.00 — Multihalle

Öffentliche Präsentation der Ergebnisse aus den Gruppen:
Spiel, Sport, Park, regional
Internationaler Ort der Begegnung / Entwicklung
Investoren-Modell
Freies Konzept

Download Workshop-Dokumentation