MEINE MULTIHALLE

Die Multihalle ist ein einzigartiges baukulturelles Erbe.
Hier sagen Architekten, Wissenschaftler,
Städteforscher und Mannheimer Bürger,

warum sie Mannheim erhalten bleiben muss.

Fotos:
LA.MAG

INTERVIEWS

Von AC/DC bis zum Blauen Bock:
die Multihalle hat viel erlebt.

Wer sie selbst erlebt hat,
erzählt hier seine persönliche
Multihallen-Geschichte …

Meine Multihalle –
Ein Gespräch mit Peter W. Ragge,
Chefreporter Mannheimer Morgen

Als Mannheimer, Lokaljournalist und Lokalpatriot ist Peter W. Ragge seit über 30 Jahren seiner Stadt, ihren Vereinen und Bürgern eng, aber nie unkritisch verbunden. Er kämpft für den Erhalt lokaler Identität und lokaler Baudenkmäler – und hat einen ganz besonderen Bezug zur Multihalle …

weiterlesen

Meine Multihalle –
Ein Gespräch mit Lothar Quast & Prof. Dr. Georg Vrachliotis

Die Multihalle hat eine besondere Geschichte. Wohl niemand kennt sie so gut wie der Karlsruher Architekturtheoretiker Prof. Dr. Georg Vrachliotis. Mit Lothar Quast, Baubürgermeister der Stadt Mannheim, traf er sich in der Multihalle – zu einem Gespräch über die Geschichte und die Zukunft dieses einzigartigen Mannheimer Bauwerks.

weiterlesen

Meine Multihalle –
Ein Gespräch mit dem Fotografen Horst Hamann

Er gilt als „Erfinder“ der vertikalen Fotografie, die New York Times nannte ihn ein „Genie der Komposition“. Der international erfolgreiche Fotograf Horst Hamann ist ein Weltbürger mit Wohnsitzen in den USA und in Frankreich – aber in seine Heimatstadt Mannheim kehrt er immer wieder gerne zurück. Nicht zuletzt wegen der Multihalle, die für ihn ein „faszinierender Rohdiamant“ ist …

weiterlesen

Multihalle Mannheim

»Man muss mehr denken, mehr forschen, entwickeln, erfinden und wagen...« Frei Otto DAS WUNDER VON MANNHEIM Die Multihalle ist bis heute die größte Holzgitterschalenkonstruktion der Welt. Geplant und konzipiert von dem 2015 posthum mit dem Pritzker-Preis ausgezeichneten Architekten Frei Otto und Carlfried Mutschler, wurde sie für die Bundesgartenschau 1975 ursprünglich als temporäres Bauwerk errichtet. Wegen der Einmaligkeit ihrer Konstruktion steht sie seit 1998 unter Denkmalschutz. Das Wunder von Mannheim ist mehr als ein ingenieurtechnisches Meisterwerk – die Multihalle ist Symbol für eine offene Gesellschaft und bietet ihr eine experimentelle Plattform mit einer Strahlkraft weit über Mannheim hinaus. Die Stadt Mannheim arbeitet mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern und Unterstützerinnen und Unterstützern an einem neuen Konzept für die Nutzung und den Erhalt der Multihalle. Hier gibt es aktuelle Informationen zu den Aktivitäten vor Ort und der Kommunikation in die Welt.
Multihalle Mannheim
Multihalle Mannheim
#meinemultihalle #testimonial #demetmutman #multihallemannheim #democraticumbrella #freiotto #carlfriedmutschler #joachimlangner #multihalle #daswundervonmannheim #eutopiamultihalle #maxjosephstraße64 #sharingheritage #herzogenriedpark #mannheim #architektur #architecture #gridshell #designthinking #workshop #masterpiece #meisterwerk

»Die Multihalle wird die Plattform der städtischen Gemeinschaft – für Austausch, Interaktion und Integration. Unter diesem Dach können alle Mannheimer Erinnerungen und Erfahrungen austauschen. Eine Plattform von gemeinsamen Interesse für alle Bürger der Stadt.«
Multihalle Mannheim
Multihalle Mannheim
Die 20. Internationale Schillertage-Ausgabe macht ganz Mannheim zur Bühne und trägt Schiller auch an Orte, an denen man ihn nicht vermutet hätte. Der freie Regisseur Clemens Bechtel ist für seine dokumentarischen Arbeiten bekannt – und mit „Mannheim 2.480 oder die subjektive Sicherheit“ präsentiert er im Rahmen der Schillertage einen szenischen Parcour durch die Multihalle.

„Mannheim 2.480 oder die subjektive Sicherheit“ ist eine Produktion des Nationaltheater Mannheim, unter dem Dach des Projekts EUTOPIA MULTIHALLE im Förderprogramm „Europäisches Kulturerbejahr – Sharing Heritage“ – in guter Kooperation mit der Stadt mannheim.de / Dezernat IV.

Termine:

SA 22.06.2019 – 21.00
SO 23.06.2019 – 19.30
DO 27.06.2019 – 19.30
FR 28.06.2019 – 21.00
SA 29.06.2019 – 21.00

Mehr Infos gibt es hier:
https://www.nationaltheater-mannheim.de/de/schillertage/stueck_details.php?SID=3410

https://mannheim-multihalle.de/blog/mannheim-2480/

#multihallemannheim #eutopiamultihalle #sharingheritage #schillertagemannheim
Multihalle Mannheim
Multihalle Mannheim
Noch einmal schlafen und dann die schlafende Schönheit wachküssen! Morgen lässt sich die Multihalle bei der zweiten Ausgabe des Bürgertreffs MULTI-KOMM bei einer geführten Tour entdecken.

Tatjana Dürr, Referentin für Baukultur der Stadt Mannheim, nimmt uns mit auf eine spannende Reise in die Geschichte und die Zukunft des Bauwerks. Mit dabei ist auch der Berliner Regisseur Clemens Bechtel, der von seinem Stück "Mannheim 2.480 oder die objektive Sicherheit" berichtet, das im Rahmen der Schillertage vom 19. bis 29. Juni in der Multihalle gastiert.

Der Eintritt ist frei – los geht‘s um 19 Uhr, Treffpunkt Eingang Herzogenriedpark.
Multihalle Mannheim
Multihalle Mannheim
#meinemultihalle #testimonial #fritzauer #auerweber #multihallemannheim #democraticumbrella #freiotto #carlfriedmutschler #joachimlangner #multihalle #daswundervonmannheim #eutopiamultihalle #maxjosephstraße64 #sharingheritage #herzogenriedpark #mannheim #architektur #architecture #gridshell #masterpiece #meisterwerk

„Es gibt wenige große Räume, die augenscheinlich so schwerelos und beschwingt überspannt sind wie diese Halle, die sowohl als Innen- wie auch als geschützter Außenraum entworfen wurde und erlebt wird.“

Prof. Fritz Auer
Freier Architekt und Gründungsmitglied von Auer Weber, Stuttgart / München
Multihalle Mannheim
Multihalle Mannheim
Bevor am 8. Juni das Abschlusskonzert THE HUMMING WOMB der Projektwoche "concrete : music" steigt, laden ZIGGY HAS ARDEUR und KONSTANTIN GROOPER heute zu einer kleinen Werkschau für Musikfans und Fans der Multihalle ein. Los geht‘s um 19 Uhr - Eintritt frei!

concrete : music ist eine Produktion des Goethe-Instituts Mannheim, kuratiert von Prof. Udo Dahmen (Popakademie Baden-Württemberg) unter dem Dach des Projekts EUTOPIA MULTIHALLE im Förderprogramm „Europäisches Kulturerbejahr – SHARING HERITAGE“ – in guter Kooperation mit der Stadt Mannheim / Dezernat IV.

Foto: Arthur Bauer