Perspektiven für die Zukunft:
Der Nutzungsworkshop

Im Frühjahr 2017 wurden Vertreter unterschiedlicher Disziplinen zu einem von der Architektenkammer Baden-Württemberg initiierten und gemeinsam mit Mannheim durchgeführten zweitägigen Nutzungsworkshop in der Multihalle geladen, um Ideen und Lösungsansätze für mögliche zukünftige Nutzungen zu entwickeln. Auf dieser Basis wird nun ein tragfähiges Konzept erstellt, das Grundlage für alle weiteren Maßnahmen sein wird.

Nach einer eingehenden Ortsbegehung mit Fachleuten der Stadtverwaltung Mannheim am ersten Tag der Veranstaltung (31. März 2017), fanden sich tags darauf (1. April 2017) fünf interdisziplinäre Arbeitsgruppen zusammen, die zu unterschiedlichen Nutzungsperspektiven Ideen und Ansätze entwickelten. Gefordert waren Formulierungen, Skizzen, Entwürfe und Texte, die noch am selben Tag öffentlich vorgestellt werden konnten:

1) Spiel, Sport, Park, regional

Spiel und Sport bieten wertvolle Gemeinschaftserlebnisse. Freiräume und Parks sind wichtige Orte für dichte Stadträume und steigern die Lebensqualität im Quartier. Welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung könnten in der Multihalle realisiert werden?

2) Internationaler Ort der Begegnung und Entwicklung

Die Multihalle ist eigentlich kein Gebäude, sondern eine (überdachte) „Plattform“ für die Gesellschaft, ein System, das in seiner Bauweise ebenso wie in seiner Intention offen ist für interdisziplinäres Handeln und Verhandeln der Stadt von morgen. Wie lässt sich eine solche Nutzungsrichtung weiterentwickeln?

3) Investoren-Modell

Das Geld ist auf der Welt vorhanden, man muss es nur verteilen. Die Sanierung der Multihalle kann für Unternehmen eine sinnvolle Investition sein, wenn sie einen Mehrwert daraus generieren können. Für wen könnte der Standort in welcher Form interessant sein? Und welche „Bilder“ muss man für mögliche Interessenten schaffen?

4) Freies Konzept

Ein grundsätzliches Brainstorming fernab der gesetzten Themen in den anderen Gruppen. Alles ist denkbar!

5) Klima und Konstruktion

Experten für Klima und Konstruktion setzen sich mit technischen Fragen auseinander – soll sich die Gestaltung der Halle nach ihrer Nutzung richten oder muss sich die zukünftige Nutzungsperspektive an die Möglichkeiten der Halle anpassen? Welchen Spielraum gibt es?

Fotos:
Arthur Bauer

Eine ausführliche Dokumentation des Nutzungsworkshops kann hier eingesehen werden.

Zudem wurde im Rahmen des Nutzungsworkshops ein Letter of Intent, ein gemeinsamer Appell an das Land Baden-Württemberg formuliert, den Erhalt und die Sanierung der Multihalle zu unterstützen; dieser wurde von allen Teilnehmenden unterschrieben.